Mein Spezialisierungen:


Usability

Mit Usability fängt alles an! Usability ist ein Fachbegriff, der sich in erster Linie mit der Handhabung von interaktiven Systemen beschäftigt. Usability kann positiver als auch negativer Natur sein. Spricht man von negativer Usability besteht in der Regel ein Problem, welches nicht im Vorhinein bedacht wurde. Wird in frühen Phasen mit UX-Methoden gearbeitet, treten Probleme meist selten oder weniger schwerwiegend auf. Sind Probleme bereits vorhanden, sind UX-Methoden ein Garant dafür Probleme aufzuspüren und zu beseitigen.

Customer / User Experience

User Experience (UX) bzw. Customer Experience (CX) handeln von Methoden, welche das Ziel verfolgen ein möglichst positives Benutzererlebnis für interaktive Systeme bzw. Produkte und Dienstleistungen bei potentiellen Endverbrauchern zu gewährleisten. Dabei wird in der Regel schon vor der Einführung auf deren Bedürfnisse geachtet, um so die optimalen Nutzungsanforderungen für die Endverbraucher zu generieren. Anhand einer Customer Journey Analyse kann aber auch nach der Einführung eines Produktes erforscht werden, wer die Kunden sind und wie Produkte noch besser auf diese abgestimmt werden können.

Service Design / Design Thinking

Innovation und Unternehmen! Mit Design Thinking werden vor allem große Unternehmen in Zusammenhang gebracht. In gewissermaßen entspricht dies aber auch dem Konzept von User Experience und kann als eine Teilmenge davon verstanden werden. Unternehmen nutzen die Methode um neue Räume für Diskussion und Innovation zu schaffen und unterschiedlichsten interdisziplinären Personen, wie Kunden oder Mitarbeitern die Chance zu geben Probleme gemeinsam zu diskutieren und Lösungen zu entwickeln. Allerdings stehen hier nicht nur eventuelle Probleme im Vordergrund, auch neue innovative Ideen werden generiert um so den zukünftigen Fortbestand des Unternehmens zu gewährleisten.

Human / User Centered Design

Ob Usability, User Experience oder Service Design, im Prinzip steht dahinter immer eine Methode und zwar jene des User Centered Designs. Mithilfe dieser wird versucht interaktive Systeme bestmöglich für Anwender zu schaffen um so ein hohes Maß an positiven Gefühlen bei diesen hervorzurufen. Es gibt unzählige Methoden welche hierbei angewendet werden können. Generell führt allerdings immer ein iterativer Kreislauf zum Ziel: Planung, Definition der Zielgruppen und deren Erfordernisse, das Definieren der Nutzungsanforderungen, Prototypentwicklung, Prototyp-Validierung. Dabei wird so oft wie möglich der zukünftige Endverbraucher im Prozess mit einbezogen um so ein innovatives Produkt zu entwickeln und Problemen keine Chance zu geben.

Requirements Engineering

Requirements Engineering (dt. Anforderungsanalyse) sollte ganz am Amfang bei der Entwicklung eines erfolgreichen Systems berücksichtigt werden. RE beinhaltet eine systematische, strukturierte sowie qualitativ hochwertige Erfassung von Anforderungen, Kundenwünschen und Bedürfnissen der Zielgruppen. RE stellt die Basis für alle folgenden Projektschritte dar und ist somit die Basis für die Aufwandsschätzung, Umsetzung, Projektplanung und Qualitätssicherung. Eine hochwertige Anforderungsanalyse legt somit den Grundstein für den Erfolg eines Projektes und verhindert dazu hohe Folgekosten im Verlauf des Projektes.

Geoinformation / Geoinformatik

Die Geoinformation beschäftigt sich mit dem systematischen Sammeln, Aufbereiten sowie Verwalten von räumlichen Daten (Geodaten) mithilfe eines Geoinformationssystems (GIS). Zu den Anwendungsgebieten der Geoinformation zählen z.B. der Umweltschutz, die Routen- und Einsatzplanung, die Kriminalanalyse, die Auswahl von Standorten für erneuerbare Energietechnologien oder digitale Stadtpläne. Mithilfe der Geoinformatik können Sachverhalte auf moderne und computerbasierte Weise visualisiert und präsentiert, ein effizientes Geodatenmanagement gewährleistet, aber auch Komponenten für zukünftige autonom navigierende Fahrzeuge entwickelt werden.

Geomarketing

Unternehmen und Geoinformation?! Zahlreiche Management- und Marketingentscheidungen besitzen durchaus auch eine räumliche Komponente. So werden zur unternehmerischen Entscheidungsfindung nicht selten Geoinformationssysteme herangezogen und räumliche Analysen durchgeführt. So können unter anderem Potentialanalysen Aufschluss über den Umsatz in einer Region liefern, auf geographische Neukundenpotentiale oder auf eine neue Standortplanung aufmerksam machen. Filial- oder Vertriebsnetze können optimiert, Kampagnen- und Werbestandorte können ausfindig gemacht werden, und und und ... und eines ist dabei gewiss: Geomarketing reduziert die Kosten und erhöht die Umsätze im Unternehmen nachhaltig ☺

Kartographie / Web Mapping

Kartographie besitzt vor allem in Österreich eine lange Tradition und wird auch heute noch von mehreren Universitäten als Studiengang angeboten. Denkt der Laie grundsätzlich bei dem Begriff Kartographie an gedruckte Karten, wie ein Autoatlas oder eine Alpenvereins-Karte, wird heutzutage eine sehr moderne Kartographie betrieben und gelehrt. Webanwendungen à la Google Maps oder Google Earth, Navigationssystem-Kartenmaterialien, 3D Visualisierungen, Virtual und Augmented Reality sowie Hyperglobes sind nur wenige Begriffe, welche sich mit der modernen Kartographie auseinandersetzen. Eines steht dabei aber nach wie vor im Vordergrund: der Einsatz kartographischer Regeln, eine hohe Assoziativität von Symbolen und Farben sowie eine ausgewogene Gestaltung gewährleisten hochqualitative und ästhetische Produkte für eine klare Kommunikation.

Über mich:


Durch meine Ausbildungen und meine Qualifikationen bin ich einer von wenigen zertifizierten Spezialisten im Bereich User Experience und Usability als auch Kartographie und Geoinformation in Österreich.

Neben diesem Expertenwissen interessiere und befasse ich mich vermehrt mit den Themen Innovationsmanagement, Requirements Engineering, Service Design, Design Thinking, Software-Testing, Barrierefreiheit und Development.



Kenntnisse

In meiner bisherigen Laufbahn, sei es Studium, Beruf oder autodidaktisch konnte ich mir eine Reihe an Kenntnissen aneignen. Dazu gehören eine Reihe an Usability und User Experience Methoden, welche den typischen Kreislauf von User Centered Design abdecken. Hierzu zählen unter anderem das Ermitteln von Nutzungskontext (z.B. zählen dazu Customer Journey Analysen oder Interviewführungen) welches Erfordernisse für ein System hervorbringt, das Ableiten von Nutzungsanforderungen (Requirements) aus den Erfordernissen, das Erstellen von Personas und kontextuellen Szenarien sowie eine Prototypentwicklung angefangen von Low-Fidelty- bis zum High-Fidelity-Prototyp.

Neben meinen Kenntnissen im Bereich User Experience bin ich ständig up-to-date in Sachen neue Technologien und Trends. Durch meine teilweise sehr informatiklastige Vergangenheit bin ich in der Lage zu erkennen ob es möglich ist Dinge umzusetzen oder nicht. Schon des Öfteren befand ich mich in der Lage, dass Entwickler meinten etwas sei nicht möglich umzusetzen, bis ich diese vom Gegenteil überzeugen konnte.

Als weitere Kenntnisse sind Fertigkeiten im Zusammenhang mit Geoinformationssystemen und Webmapping zu nennen. Dazu zählen auch Werkzeuge wie Adobe Photoshop, Illustrator, InDesign als auch webseiten-spezifische Programmierung, wie HTML5, CSS3, etc., sowie Know-How im Testmanagement und Software-Testing, primär für Web-Technologien und Geoinformationssysteme.

95%
100%
90%
100%
95%
75%
90%
90%

Lebenslauf

Meine Kindheit verbrachte ich mit einer Vielzahl an Schafen auf einem Bergbauernhof in Kärnten. Da mich Landwirtschaft wenig interessierte, ich jedoch von Technik und Computer stets begeistert war, habe ich mich dazu entschlossen eine HTL für Wirtschaftingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Betriebsinformatik zu besuchen. Nachdem ich meine Matura absolviert habe, bin ich nach Wien gezogen, da ich mich für ein Bachelorstudium an der TU Wien entschieden habe. Im Anschluss meines Bachelorstudiums bin ich an die Universität Wien gewechselt um auch meine Kreativität zu fördern. Nachdem ich auch mein Masterstudium abgeschlossen habe, ist Bildung weiterhin ein zentraler und wichtiger Bestandteil in meinem Leben, weswegen ich auch Zertifizierungen in den Bereichen Software-Testing und User Experience und Usability erfolgreich abgeschlossen habe. Auch beruflich durfte ich im Laufe der Zeit einiges an Erfahrung sammeln.

Ausbildung

HTL Wolfsberg - Wirtschaftsingenieurwesen

Im Zuge meiner HTL Ausbildung für Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Betriebsinformatik begann ich mich das erste Mal mit Programmierung und Betriebswirtschaft zu befassen. Dass ich mich damals für diesen Weg entschieden habe, war wohl eine der wichtigsten Entscheidungen die ich in meinen Jugendjahren getroffen habe, da ich dadurch noch an Uraltcomputern herumschrauben und Programmiersprachen wie C++ kennenlernen durfte.

TU Wien - Geodäsie und Geoinformatik (BSc.)

Wie immer nach der Matura sieht man sich mal um wofür man sich interessiert, nicht wahr? Dadurch bin ich auf die Geodäsie gestoßen, womit die Vermessung der Erde gemeint ist. Das Studium war ein wichtiger Bestandteil für meine persönliche Entwicklung, da durch unzählige Lehrveranstaltungen in Mathematik, Geometrie, Physik und Informatik mein analytisches Denken gefördert und dadurch gefestigt wurde.

Universität Wien - Kartographie und Geoinformation (MSc.)

Um neben meiner technischen Ausbildung auch noch meine Kreativität zu fördern, entschied ich mich für ein Masterstudium an der Universität Wien. Durch viele Projekte im Bereich Webmapping wurden dabei meine Programmierkenntnisse für Webseiten und Webmaps gefestigt, da Programme wie Adobe Photoshop und Illustrator zu wichtigen Werkzeugen in der Kartographie und Geoinformation zählen. Des Weiteren wurde mir in diesem Studium immer wieder vor Augen geführt wie wichtig es ist sich in den Nutzer hineinzuversetzen, damit dieser auch Produkte (wie bspw. eine Webmap) auf Anhieb versteht und interpretieren kann. Zudem war meine Masterarbeit, welche sich auf hohem Niveau mit den Themen User Experience und Usability beschäftigte, ein ausschlaggebender Faktor für meinen zukünftigen beruflichen Werdegang.

+

Zertifizierungen

ISTQB® Certified Tester - Foundation Level (CT-FL Certificate)

Durch dieses Zertifikat bin ich in der Lage professionelle Software-Tests zu entwerfen, Tests selbst auszuführen und vorhandene Fehler aufzufinden. Der Lehrinhalt dieses Zertifikates behandelt unter anderem die Grundlagen des Softwaretestens, das Testen im Softwarelebenszyklus, statische Tests und Testfallentwurfsverfahren, das Testmanagement als auch das Thema Testwerkzeuge.

UXQB® Certified Professional for Usability and User Experience - Foundation Level (CPUX-F Certificate)

Aufgrund dieser Zertifizierung bin ich in der Lage, Usability-Prinzipien und Richtlinien zu verstehen und auch aktiv anzuwenden. Der Lehrinhalt dieses Zertifikats behandelt das Verstehen und Spezifizieren des Nutzungskontextes, das Spezifizieren der Nutzungsanforderungen sowie der Interaktion, Planen und Ausführen von Usability-Tests und Benutzerbefragungen als auch das komplette Prozessmanagement im Hintergrund.

+

Beruflicher Werdegang

On Board Courier @ SameDayLogistics

Während meiner Studienzeit arbeitete ich an unterschiedlichsten Schauplätzen, einer welcher auf internationalen Boden stattgefunden hat, war jener des On Board Couriers (Luftfahrtkuriers). Der Job erforderte sehr viel Selbstorganisation, ein gutes Zeitmanagement, Verhandlungsgeschick beim Zoll und ab und an Laufsprints an Flughäfen sowie unfreiwillige Übernachtungen bei genau jenen. Eine Erfahrung, welche ich im Leben nicht missen wollen würde.

UX, QA Engineer @ AMA (Agrarmarkt Austria)

Meinen ersten beruflichen Erfahrungen im Bereich Softwaretesting und User Experience durfte ich bei der Agrarmarkt Austria sammeln. Als studierter Geoinformatiker und Experte für Geoinformationssysteme konnte ich an der Entwicklung des damals neuen Geoinformationssystems (INVEKOS GIS 2015) für Mitarbeiter der Bezirksbauernkammern und über 200.000 Landwirte in Österreich mitwirken. Als ich begann für das Unternehmen zu arbeiten, befand sich die Software noch in einem Anfangsstadium und war zudem sehr komplex konzipiert. Daher war es von äußerster Dringlichkeit die Software intuitiver zu gestalten. Mittels mehrerer Tests wurde ständig an der Verbesserung der Software gearbeitet und ein Benutzerhandbuch verfasst um so eine leicht verständliche Anleitung für die Zielgruppe (Landwirte) zu entwerfen und gleichzeitig die technische Hotline zu entlasten.

UX, QA Engineer @ LimeSoda Interactive Marketing GmbH

Bei Limesoda konnte ich meine Talente im Frontend-, Backend- als auch automatisierten Software-Testing von Magento-Shops (Online Shops) und Typo3- als auch Wordpress-Webseiten und -Blogs unter Beweis stellen. Als Herausforderungen ist wohl die Umsetzung und Einführung von automatisierten Tests (CI, PHPUnit, Selenium) und einer Testmanagement-Software (Testlink) zu nennen. Außerdem wurde auch an der Einführung von mobilen Test-Stationen, welche mit mehreren Devices bestückt wurden, gearbeitet. Dadurch wurde ein enormes Zeitersparnis erzielt und ein synchrones Testen an den einzelnen mobilen Geräten ermöglicht.

Enterprise Release Management @ A1 Telekom Austria AG

Beim Enterprise Release Management (ERM) geht es in erster Linie um das Managen von Software-Implementierungen in Großkonzernen. Ziel ist es Software-Updates bzw. -Deliveries, welche großteils immer Abhängigkeiten zu anderen Softwareprodukten, Datenbanken, etc. aufweisen, anhand eines Rolloutplans zu managen. Der Prozess verlangt dabei vor allem auch eine abteilungsübergreifende Kommunikation, welche vom Release-Management koordiniert wird. ERM legt vor allem großen Wert auf Projektmanagement und IT-Management sowie die Orchestrierung von Menschen, Prozessen und Technologien über mehrere Abteilungen und Anwendungsentwicklungsteams hinweg. Meine Rolle bei der A1 Telekom ist es die beschriebenen Aufgaben gemeinsam mit dem gesamten Team des Release Managements zu bewältigen, Analysetools zu programmieren und Daten so aufzubereiten, dass diese schnell und einfach abteilungsübergreifend weitergereicht und kommuniziert werden können.

+

Meine Leitbilder

Schreib mir dein Anliegen:

Eckmüllnergasse 1/2/22

1160 Wien

Österreich